MEILENSTEINE EINER ERFOLGREICHEN KARRIERE

Am 1.4.1972 wurde ich mit dem bürgerlichen Namen Jochen Roth im Kantonsspital Langenthal BE geboren. Die ersten sechs Jahre wohnte ich mit meinen Eltern Erika und Peter, meiner ein Jahr jüngeren Schwester Sandra in Rohrbach BE.

 

Im Frühling 1978 verschlug es uns in den Aargau nach Unterkulm und 2 Jahre später in unser Eigenheim nach Oberkulm. Schon in meiner frühen Jugendzeit faszinierte mich die Musik. Am Fersehen verfolgte ich meine Idole wie Howard Carpendale, Udo Jürgens und viele andere deutsche Interpreten. Ich versuchte dann meine ersten Versuche auf einem selbstgebauten Keyboard, welches aber eher etwas schräg tönte.

So klapperte ich beinahe jeden Mittwochnachmittag die Musikgeschäfte ab, um dort auf den neusten Keyboards meine Künste zu üben.

Am 10. Dezember 1989 war mein grosser Tag, mein erster Auftritt als Alleinunterhalter. Der Anlass war der Geburtstag meiner Mutter. Im Jahr darauf folgten weitere Auftritte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahr darauf folgten weitere Auftritte, wie Hochzeiten, Geburtstage und die ersten öffentlichen Auftritte.

Dieses unterstreicht eindrücklich der bereits am

30. April 1994

gegründete Fanclub, der heute weit über 200 Mitglieder umfasst.Bei seinen Auftritten wurde die Nachfrage nach einer CD von ihm immer grösser. So entschloss sich Struppi, die beliebtesten Titel aufzunehmen. Nebst einer Eigenkomposition waren es ausschliesslich Coverversionen von bekannten Hits, die er auf seine unvergessliche Art interpretierte.Die CD „SONGS“ wurde am

25. Juni 1995

veröffentlicht.Nach unzähligen Auftritten wagte Struppi den Sprung ins kalte Wasser und begann am

1.       Januar 1997

seine Karriere als Profimusiker. Es war eine harte Zeit, doch der sich einstellende Erfolg bestätigte den mutigen Schritt. Da bei den Anlässen die eigenen Lieder immer gefragter wurden, begann er mit der Arbeit für ein neues Album. Nach langer Vorbereitungszeit war es dann soweit, aus zahlreichen Titeln wurden 14 Titel ausgewählt und aufgenommen. Die CD-Taufe wurde am

25. Februar 2000

in der prall gefüllten Turnhalle in Unterkulm gross gefeiert.In der Holzwurmbar in Saas Fee begeisterte Struppi während  der Zeit vom

25. Dezember 2000 bis 7. Januar 2001

die Aprés-Ski durstigen und tanzfreudigen Feriengäste mit Tanz und Stimmungsmusik. Da diese zwei Wochen ein echter Erfolg waren, wurde Struppi gleich nochmals vom

17. bis 21. April 2001

engagiert und lies die Bar eine weitere Woche zum Saisonschluss nochmals richtig beben.

 

DER SYMPATHISCHE PERFEKTIONIST
Der unermüdliche Einsatz von Struppi machte sich bezahlt. Ständiges Üben, die Weiterbildung der Stimme, eine professionelle Bühnen-Show erarbeiten, die Licht- und Tonanlage auf den neusten Stand der Technik zu bringen, sowie das erweitern des Repertoires waren und sind für ihn selbstverständlich.
Zu seinem Talent als Unterhalter, Sänger, Komponist und Musiker kommt noch ein weiterer wichtiger Punkt dazu, seine grosse Ausstrahlung, die bereits ab dem ersten Takt zu überzeugen weiss.

Ein umfassendes Bild ergibt sich beim betrachten von Struppi’s  Referenzen auf seiner informativen Homepage www.struppi.ch . Er ist ein sicherer Glückstreffer für Veranstaltungen aller Art. Das er immer wieder zu den verschiedensten Anlässen re-engagiert wird, spricht ebenfalls für ihn.

 

ANSPIELTIPS UND HINWEISE ZUM NEUEN ALBUM:

Die aktuelle CD WELCOME TO SWITZERLANDenthält bis auf zwei Ausnahmen alles Lieder, die Struppi selbst komponiert hat. Grosser Wert wurde auf die Vielseitigkeit gelegt. Das er ein begeisterter Tänzer ist, und den Rhythmus im Blut hat, hört man ebenfalls aus seinen melodischen Titeln heraus. Sie zeigen den Künstler einmal fröhlich wie
-WELCOME TO SWITZERLAND-
, ein bisschen frech

-ICH FAHRE VOLL AUF DICH AB-
, aber auch voller Sehnsucht
-DER KAFFEE SCHMECKT SCHAL- oder als Mann, der sich im und über das Leben Gedanken macht
-HERZ AUS STEIN-.